• from 19:00 until 21:00 o'clock (Europe/Berlin)

  • Eine der größten Herausforderungen eines Genealogen ist die Entzifferung alter Handschriften. Selbst erfahrene Forscherinnen und Forscher stoßen hierbei immer wieder auf Schwierigkeiten.

    Mit „Transkribus“ wurde ein Computerprogramm entwickelt, welches unter Einsatz von KI bei dem Lesen speziell - aber nicht nur - von Handschriften hilft und unterstützt. Doch auch dieses Programm ist kein Allheilmittel und hat seine Tücken, kommt es doch in verschiedenen Varianten und mit verschiedenen Schriftmodellen daher.

    Was es damit auf sich hat, wie Sie „Transkribus“ nutzen können und was dabei möglich ist, wollen wir Ihnen an diesem Abend aufzeigen. Mit dem Informatiker Dr. Gerhard Herrmann und dem Historiker Dr. Jörn Kobes konnten wir zwei fachkundige Anwender als Referenten gewinnen, die einen interessanten Vortrag versprechen und auch für Fragen zur Verfügung stehen.

    Der Eintritt ist frei.
    Gäste sind herzlich willkommen.

    Die Bezirksgruppe Nahe-Rhein-Hunsrück der WGfF (http://www.wgff.de/kreuznach/index.htm)

    1. 0